Ressourcenschonung

Neu ab März: Repair Café auch mit Greenpeace Kleider-Tausch!!!

Gepostet am

Wir haben gute Neuigkeiten für alle Kritiker der Wegwerfmentalität:

Beginnend am 16. März wird parallel zum bewährten Reparaturtreffen eine Kleidertausch-Party stattfinden!

Kleidertausch1

Organisiert wird diese Veranstaltung durch drei engagierte Damen von Greenpeace Straubing.

Tauschen statt kaufen!

Du hast gut erhaltene Kleidung, die nicht mehr passt oder nicht mehr gefällt?
Du möchtest einen netten Nachmittag verbringen und nebenbei neue Klamotten finden? Dann schau vorbei! 🙂

Guterhaltene Kleidungsstücke können mitgebracht und gegen andere Stücke getauscht werden. Gerne dürfen auch Accessoires und Taschen zum Tauschen mitgebracht werden.

 

Die wartenden Repair-Café-Besucher sowie natürlich auch alle anderen interessierten Personen sind dann in der Zeit von 11 bis 14 Uhr herzlich eingeladen am Steinweg 56 in Straubing vorbeizuschauen und nach Lust und Laune zu stöbern und zu tauschen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

… und für das leibliche Wohl gibt es am Handarbeitskiosk im Aufenthaltsraum der vhs Straubing Kaffee, Kuchen und kleine Snacks.

Zukünftig soll die Kleidertausch-Party alle zwei Monate (immer in Kombination mit der Textil-Werkstatt des Repair Café) wiederholt werden.

Werbeanzeigen

Neues Jahr – gleiche Mission: REPARIEREN STATT WEGWERFEN!

Gepostet am

Der Jahreswechsel stellt ja immer eine willkommene Gelegenheit dar, zurückzublicken auf das vergangene Jahr.

Logo breit Straubing

Voller Stolz können wir auf 11 erfolgreich durchgeführte Reparaturtreffen im Jahr 2018 zurückblicken.

Sehr häufig werden wir gefragt, ob es denn auch eine statistische Auswertung für das Repair Café gibt. Diese möchten wir nun nach Abschluss eines weiteren vollen Kalenderjahres präsentieren.

Bei den 11 Reparaturtreffen konnten wir insgesamt 477 Besucher mit ihren reparaturbedürftigen Geräten in den Räumen der vhs Straubing begrüßen.
247 der mitgebrachten Geräte konnten gleich vor Ort wieder instand gesetzt werden.
Bei weiteren 72 Geräten wurde der Fehler gefunden und eine Reparatur ist nach Besorgung von speziellen Ersatzteilen möglich.
Für die restlichen 132 Geräte war leider keine „Wiederbelebung“ mehr möglich. (Von den verbleibenden 26 Geräten fehlt uns die Rückmeldung über den Reparatur-Erfolg).
Prozentual berechnet bedeutet dies, dass 66,9 % der defekten Geräte vor dem Weg in den Müll bewahrt werden konnten.

Die Rangliste der reparaturbedürftigen Gegenstände wird angeführt von Geräten aus dem Bereich Elektro/Elektronik – hier wurden insgesamt 394 Geräte „verarztet“. An zweiter Stelle stehen die Fahrräder mit 47 Stück – dicht gefolgt von 33 defekten Kleidungsstücken/Textilien. Der Bedarf an Reparaturen im Bereich Möbel/Holz war mit 3 Gegenständen hingegen sehr gering.

Bewältigt wurden all diese Reparaturen von derzeit insgesamt 25 aktiven ehrenamtlichen Helfern. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich für deren unermüdlichen Einsatz bedanken!

Ferner gilt unser Dank den Kooperationspartnern Bürgerstiftung der Stadt Straubing, FreiwilligenZentrum Straubing sowie dem ZAW Straubing-Bogen und nicht zu vergessen Helga Kricke vom Handarbeitskiosk, die bei jedem Repair Café für das leibliche Wohl der Besucher sowie der ehrenamtlichen Helfer sorgt.

Repair Cafe Spitze

Das war Spitze!!!

Ehrenamtliche Helfer für unser Repair Café Straubing gesucht…

Gepostet am

Es werden noch Tüftler, Bastler und/oder Handwerker gesucht, die gerne Anderen ehrenamtlich helfen wollen, ihre kaputten Sachen zu reparieren!

Plakat Helfer gesucht

Infos gibt es beim Freiwilligen Zentrum Straubing, Tel.: 09421/989635 oder info@freiwilligenzentrum-sr.de
…oder direkt an der vhs beim unverbindlichen Informationstreffen am Montag 27. Juli um 17 Uhr (im Café-Treff der vhs am Steinweg 56) – wir freuen uns auf Euren Besuch!

Presseschau (1)

Murks? Nein Danke! Buch und Blog von Stefan Schridde

Gepostet am

Wer hatte noch kein Elektrogerät, das kurz vor Ablauf der Garantiezeit plötzlich den „Geist aufgegeben“ hat?!

Für Stefan Schridde, den Autor des Buches, ist das kein Zufall sondern nicht selten Teil des Geschäfts: Geplante Obsoleszenz – gut für die Wirtschaft, schlecht für uns Verbraucher und unsere Umwelt…Titel_Schridde_Obsoleszenz_fb_Presse

Unter dem Namen „MURKS? NEIN DANKE!“ entsteht auch eine bürgerschaftliche Bewegung dagegen – auch die Repair Cafés arbeiten gegen diese Tendenz an.

Link zum Buch (oekom Verlag)

www.murks-nein-danke.de

Der InfoBlog zu Murks? Nein Danke!